Question: Was ein Anwalt nicht darf?

Der Rechtsanwalt – und ganz besonders der Strafverteidiger – ist ein einseitiger Interessenvertreter, der dem Wohl seines Mandanten verpflichtet ist. Trotzdem darf er nicht die Unwahrheit sagen. Der Anwalt darf nicht nur nicht lügen, er darf seinen Mandanten auch nicht dazu auffordern, bewusst die Unwahrheit zu sagen.

Wie wehrt man sich gegen einen Anwalt?

Die zweite Möglichkeit besteht darin, eine Beschwerde an die zuständige Berufsaufsicht zu senden (bei Anwälten an die örtlich zuständige Rechtsanwaltskammer). Schildern Sie auch dort – am besten schriftlich – sorgfältig den tatsächlichen Sachverhalt.

Wie schreibe ich eine Beschwerde an die Anwaltskammer?

unter schlichtungsstelle@s-d-r.org eingereicht werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, beim Vorstand der Rechtsanwaltskammer (schriftlich) eine Vermittlung zu beantragen. Die Rechtsanwaltskammer kann die Rechnung Ihrer Rechtsanwältin bzw. Ihres Rechtsanwalts nicht auf deren Richtigkeit hin prüfen.

Kann man sich über einen Rechtsanwalt beschweren?

Sind Sie der Ansicht, dass eine Rechtsanwältin bzw. ein Rechtsanwalt anwaltliche Berufspflichten verletzt hat, können Sie kostenfrei schriftliche Beschwerde bei der Rechtsanwaltskammer München, Tal 33, 80331 München einreichen. In der Beschwerdeeingabe muss mitgeteilt werden, was passiert ist (Sachverhalt).

Welche Rechtsanwaltskammer ist für Essen zuständig?

Landgericht Essen - Rechtsanwaltskammer Hamm.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us