Question: Kann der Darm verkleben?

Verwachsungen im Bauchraum können zu Verdauungsbeschwerden führen. Verwachsungen (Adhäsionen) sind Verklebungen zwischen Organen, die normalerweise nicht miteinander verbunden sind. Meist entstehen sie nach Operationen, wenn das Gewebe verletzt oder gereizt wurde.

Was tun gegen Darmverwachsungen?

Verklebungen können sich mit der Zeit verändern, zum Beispiel straffer werden. Methoden wie Schmerztherapie, Osteopathie und spezielle Krankengymnastik können die Beschwerden etwas lindern. Verwachsungen im Bauchraum ohne OP komplett zu lösen, ist aber leider nicht möglich.

Wie entstehen Verwachsungen im Bauch?

Verwachsungen bilden sich als natürliche Reaktion der Wundheilung immer dann, wenn das Bauchfell oder/und innere Organe verletzt werden. Das Bauchfell, in der Fachsprache Peri toneum genannt, ist eine dünne Gewebeschicht, die den gesamten Bauch und Beckenraum mit seinen Organen überzieht und voneinander abtrennt.

Warum verkrampft sich der Darm?

Sie entsteht unter anderem durch zu schnelles Essen, denn dabei schlucken wir auch viel Luft. Der größere Teil der Gase entsteht jedoch bei der Verdauung selbst, wenn Magen- und Fettsäuren im Darm neutralisiert werden. Verkrampft sich der Darm dabei zu sehr, klemmt er sozusagen Luft in seinen Krümmungen ein.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us