Question: Wie lange dauert es bis eine Sehnenscheidenentzündung ausgeheilt ist?

Eine Sehnenscheidenentzündung heilt meist innerhalb von ein bis zwei Wochen wieder aus. Wichtig ist es allerdings, sie frühzeitig zu behandeln – sonst kann sie chronisch werden. Bei der Dauer der Sehnenscheidenentzündung spielen Ruhigstellen und Schonung eine wesentliche Rolle.

Was tun bei Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk?

Spezielle Schienen oder Gipsverbände können bei einer Sehnenscheidenentzündung helfen, indem sie zum Beispiel das Handgelenk oder den Daumen ruhig halten. Zusätzlich können eine Physiotherapie – etwa mit leichten Dehnübungen und Massagen – und entzündungshemmende Schmerzmittel hilfreich sein.

Was kann man bei einer Sehnenscheidenentzündung machen?

Schmerzhafte Sehnenscheidenentzündungen sind vor allem an Händen und Füßen häufig. Die Schmerzen verschwinden meist, wenn man den entzündeten Bereich einige Zeit schont. Bleiben die Beschwerden bestehen, können Physiotherapie , Spritzen oder – wenn dadurch die Entzündung nicht abklingt – ein operativer Eingriff helfen.

Wie lange dauert eine chronische Sehnenscheidenentzündung?

Eine Sehnenscheidenentzündung heilt meist innerhalb von ein bis zwei Wochen wieder aus. Wichtig ist es allerdings, sie frühzeitig zu behandeln – sonst kann sie chronisch werden. Bei der Dauer der Sehnenscheidenentzündung spielen Ruhigstellen und Schonung eine wesentliche Rolle.

Wie kann man eine Sehnenscheidenentzündung bekommen?

Ursache ist in der Regel eine akute oder chronische Überbelastung oder Fehlbelastung der hier verlaufenden Sehnen. Beruht die Sehnenscheidenentzündung zum Beispiel auf zu viel Arbeit mit der Computermaus, spricht der Mediziner vom „Mausarm“.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us