Question: Wann ist ein Zweitwohnsitz ein Zweitwohnsitz?

Als Nebenwohnsitz oder Zweitwohnsitz gilt somit die Wohnung, die nicht Ihr Hauptwohnsitz ist. Der Gesetzgeber sieht zur gemeinsamen Wohnung eine engere Bindung und definiert die eheliche Wohnung daher als Hauptwohnsitz. Obwohl der Ehepartner mehr Zeit in der Nebenwohnung verbringt, gilt diese als Zweitwohnsitz.

Was ist der Unterschied zwischen Nebenwohnung und Zweitwohnung?

Unterschied Haupt- und Nebenwohnsitz Grundsätzlich gilt also die Wohnung als Hauptwohnsitz, in der sich Personen überwiegend aufhalten. Zweitwohnsitz ist dann jede weitere Wohnstätte im Inland, die nicht als Hauptwohnung genutzt wird (§ 21 BMG, Abs. 3).

Was passiert wenn man die Wohnung nicht angemeldet?

Für die An- bzw. Ummeldung des Wohnsitzes bleibt Ihnen in den meisten Gemeinden nur eine Woche, allerhöchstens zwei Wochen Zeit. Sollten Sie diese Frist nicht einhalten, kann ein Ordnungsgeld von bis zu 500 EUR verhängt werden. Das gilt übrigens auch für die Ummeldung von Kraftfahrzeugen.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us