Question: Was passiert nach der letzten Chemo?

Nach einer Chemotherapie können ebenfalls Langzeitfolgen auftreten: Kardiotoxizität (das Herz betreffende schädliche Wirkungen von Substanzen, die in Chemotherapien enthalten sind), Lungentoxizität, Neurotoxizität, Transplantat-gegen-Wirt-Reaktion oder Unfruchtbarkeit.

Was wird bei der krebsnachsorge gemacht?

Zu den Aufgaben der Krebsnachsorge gehört: Rechtzeitig zu erkennen, wenn die Krankheit wieder auftritt (Tumorrezidiv) Begleit- oder Folgeerkrankungen festzustellen und zu behandeln sowie. Ihnen bei Ihren körperlichen, seelischen und sozialen Problemen zu helfen.

In welchen Abständen krebsnachsorge?

Häufig erstreckt sich die Nachsorge über einen Zeitraum von fünf Jahren – je nach Tumorart aber auch länger. Sie wird meist so lange fortgeführt, bis das Risiko eines Rückfalls (Rezidiv) deutlich gesunken ist.

Wie lange ist ein Krebspatient ein Krebspatient?

Zumeist beträgt dieser Zeitraum fünf Jahre. Ob Spätfolgen oder Folgeerkrankungen auftreten, ist von der Krebserkrankung und -behandlung, aber auch vom individuellen Krankheitsverlauf und den Nebenwirkungen abhängig.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us