Question: Wie wird die stabile Seitenlage korrekt durchgeführt?

Welche Lagerung wird bei einer Kopfverletzung Erste Hilfe durchgeführt?

Lagern Sie die Person mit leicht erhöhtem Oberkörper. Versuchen Sie, den Kopf der Person so wenig wie möglich zu bewegen. Falls vorhanden: Decken Sie Wunden im Bereich des Kopfes mit einer sterilen und keimfreien Wundauflage ab. Lassen Sie die verletzte Person nicht alleine und überwachen Sie die Atmung.

Was macht man bei einem Sturz auf den Kopf?

Eine leichte Gehirnerschütterung muss nicht unbedingt behandelt werden. Gegen Kopfschmerzen helfen Schmerzmittel, wie Paracetamol oder Ibuprofen. In manchen Fällen verschreibt der Arzt auch ein Mittel gegen Übelkeit. In jedem Fall ist es ratsam, für einige Tage Bettruhe zu halten.

Welche Lagerung bei welchem Notfall?

Lagerung bei vorhandenem Bewusstsein Erhöhter Oberkörper: bei Atemnot, Herzbeschwerden, Kopfverletzungen, Hitzenotfällen. Erhöhte Beine: bei allergischer Reaktion, Blutungen, Kollaps, Verbrennung, Unterzuckerung. Stabile Seitenlagerung: bei Gefahr des Erbrechens.

Wie werden Patienten mit einer Brustkorbverletzung gelagert?

Wenn die Verletzten ansprechbar sind, lagern Sie sie mit erhöhtem Oberkörper, bei erträglichen Schmerzen möglichst auf die verletzte Seite. Diese Position stabilisiert die geschädigte Seite des Brustkorbs und erleichtert die Atmung auf der unverletzten Seite.

Was auf Kopf gefallen?

Gehirnerschütterung: Wann zum Arzt gehen? Jeder, der eine Kopfverletzung erlitten hat, etwa durch einen Sturz auf den Kopf, sollte sich umgehend von einem Arzt untersuchen lassen. Denn schon bei einer leichten Gehirnerschütterung können Mikro-Blutungen und eine Störung des Hirnstoffwechsels entstehen.

Welche Lagerung bei welchem Schock?

Die Schocklagerung erfolgt durch Hochlagerung der Beine um 30°- 60° in Rücken- oder stabiler Seitenlage (bei Bewusstlosigkeit des Patienten). Bei Lagerung auf einer Unterlage kann diese alternativ auch in eine leichte Kopftieflage von 15° gebracht werden.

Welche Lagerung bei Bewusstsein?

Lagerung bei Bewusstlosigkeit Generell gilt: Bewusstlose Personen müssen immer in die stabile Seitenlagerung gebracht werden. Mit dieser Lagerung verhindern Sie ein Ersticken, denn bei fehlendem Bewusstsein besteht die Gefahr, dass die/der Betroffene Speichel oder Blut einatmet oder die Zunge in den Rachen rutscht.

Was ist eine Achsengerechte Lagerung?

Mit dem Begriff achsengerecht beschreibt der Arzt, wie Knochen oder Knochenstücke zueinander liegen. Im Zusammenhang mit der Wirbelsäule ist damit in der Regel gemeint, dass die einzelnen Wirbel der Wirbelsäule normal übereinander stehen.

Wie lange dauert eine Thoraxprellung?

Eine Thoraxprellung kann äußerst schmerzhaft sein. Insbesondere Bewegungen der betroffenen Strukturen wie Atmen, Lachen, Husten und Niesen führen zu beträchtlichen Schmerzen. Diese halten oft über mehrere Wochen an, die völlige Abheilung kann Monate dauern.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us