Question: Wie tief sitzt der Muttermund in der Schwangerschaft?

Während der Schwangerschaft Der Gebärmutterhals ist übrigens bei einer schwangeren Frau meist über 2,5 Zetimeter lang. Das ist auch wichtig, denn bei einer stärkeren Verkürzung kann es zu einer Frühgeburt durch eine vorzeitige, wehenlose Öffnung des Muttermundes kommen.

Wie tief sitzt der Muttermund?

Bei manchen Frauen liegt der Gebärmutterhals weiter vorne, bei anderen weiter hinten Richtung Steißbein. Da alle Körper verschieden sind, variiert auch die Größe: Im Durchschnitt ist der Muttermund kirschgroß, also etwa 1,5-3 Zentimeter im Durchmesser. Die Konsistenz ist mit dem Daumenballen zu vergleichen.

Wo liegt der Muttermund nach der Geburt?

Bereits drei Tage nach der Geburt hat die Zervix ihre ursprüngliche Form nahezu wieder angenommen. Der Muttermund ist jedoch noch so weit offen, dass die Lochien ungehindert abfließen können. Nach etwa sechs Wochen hat sich der innere Muttermund geschlossen, der äußere steht noch ein wenig offen.

Wo ist mein Muttermund?

Der Muttermund sitzt am Ende des Gebärmutterhalses bzw. von der anderen Seite her gesehen am Ende der Vagina und lässt sich mit den Fingern ertasten. Dies erfordert natürlich etwas Übung. Wenn Du mit Deinen Fingern am Ende der Scheide angelangst und nicht weiterkommst, dann bist Du am Ziel.

Wie verändert sich der Muttermund nach der Geburt?

Laut der Onlineausgabe der Pharmazeutischen Zeitung ist der Muttermund in den ersten sechs Wochen nach der Geburt noch so weit geöffnet, dass der Wochenfluss ungehindert austreten kann. Nach dieser Zeit schließt sich der Muttermund wieder und nimmt seine vorherigen Funktionen ein.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us