Question: Wie kann man ein kleines Kind beruhigen?

Viele Eltern tun es von Anfang an ganz intuitiv: Sie schaukeln oder wiegen ihr Neugeborenes in ihren Armen, um es zu besänftigen. Babys mögen es oft auch gerne, wenn man mit ihnen im Arm tanzt oder geht. Jegliche Art von rhythmischen Bewegungen begeistern die Kleinen und beruhigen sie gleichzeitig.

Wie beruhigt man ein schreiendes Kind?

Schreit Ihr Kind ohne vermeintlichen Grund, will es meistens gehalten und gekuschelt werden. Beruhigen Sie Ihr schreiendes Baby durch Körperkontakt wie Kuscheln oder eine sanfte Massage. Sie können es auch mit diesem ultra soft Snuggle versuchen, welcher sich besonders zur Beruhigung von Neugeborenen eignet.

Wie reagiert man am besten auf ein schreiendes Kind?

Ablenkung hilft Die Crux am Trotz: Heulende und schreiende Kinder erreicht normales Reden nicht mehr. Versuchen Sie Ihr Kind abzulenken, bevor der Trotzanfall richtig losgeht. Rufen Sie zum Beispiel plötzlich mit einer Hand hinterm Ohr: Oh, hör mal hin! Ich habe die Murmel gerade rufen gehört!

Warum tickt mein Kind so aus?

Der Grund für den Wutanfall verändert sich dann mit vier bis fünf Jahren: In diesem Alter geht es oft darum, dass jemand etwas vom Kind möchte, das es selbst nicht will. „Kinder in dem Alter haben aber noch keine gute Reaktionskontrolle“, sagt der Experte. Darum rasten sie aus.

Wann können sich Babys selbst beruhigen?

Mit etwa drei Monaten haben die meisten Babys beispielsweise einen eigenen Tag-Nacht-Rhythmus entwickelt. Bis Ihr Kind von alleine in den Schlaf findet oder sich nach kurzem Protestgeschrei oder Quengeln wieder selbst beruhigen kann, wird es jedoch noch etwas dauern.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us