Question: Wie schlimm ist eine Scheidung?

Eines vorweg: Eine Scheidung ist immer ein Schock. Sie bedeutet Trennung Verlust, Angst, Ungewissheit und meistens leider das dramatische Aus einer einst intakten Familie. Scheidung ist schlimm. Eine Patchwork-Familie mit neuen Geschwistern kann etwas sehr Schönes und Bereicherndes sein.

Welche Folgen hat eine Scheidung?

Rechtliche Scheidungsfolgen sind vor allem finanzieller Art. Zugewinnausgleich, Unterhaltsverpflichtungen und der Wechsel der Steuerklasse sind beispielhaft zu nennen. Ehepaare müssen sich zudem über die Aufteilung des Hausrats und die Ehewohnung oder das gemeinsame Haus einig werden.

Wie wirkt sich eine Scheidung auf die Kinder aus?

Viele Kinder sind nach der Trennung ihrer Eltern aggressiv und zerstörerisch, während andere mit Rückzug, Depressivität, Verlust an Interessen und Apathie reagieren. Sie entwickeln leicht Schuldgefühle, weil sie sich - grundlos - für die Trennung ihrer Eltern verantwortlich halten.

Warum Scheidungskinder ein Leben lang leiden?

In Deutschland gibt es jährlich etwa 100.000 Scheidungskinder. Irrationale Wut- und Schuldgefühle können sie ein Leben lang begleiten. Erste Langzeitstudien haben ergeben, dass die Trennung der Eltern die betroffenen Kinder anfälliger für bestimmte Krankheiten macht.

Welche finanziellen Verpflichtungen bestehen nach der Scheidung?

Für Kinder besteht nach einer Scheidung weiterhin Unterhaltspflicht. Derjenige, bei dem das Kind lebt, erfüllt seine Pflichten durch die tägliche Fürsorge und Erziehung. Der andere Elternteil muss Zahlungen leisten, die sich nach seinem Einkommen und der Bedürftigkeit des Kindes richten.

Wie erleben Kinder die Trennung?

Unmittelbare Scheidungssymptome: Kinder zeigen nach der Trennung ihrer Eltern Symptome wie Allgemeine Unruhe, Unausgeglichenheit, Unkonzentriertheit, Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit, Lustlosigkeit. Kinder wirken „verwirrt“, „verträumt“, „abwesend“ Viele beginnen wieder, nachts einzunässen.

Wie sehr leiden Scheidungskinder?

Rund 1000 Familien nehmen daran teil. Jedes Jahr sind laut Experten rund 200 000 Kinder von einer Scheidung oder Trennung betroffen. „In acht von zehn Fällen entstehen massive Konflikte nach der Trennung“, sagt Stefan Rücker. Die meisten Kinder leben bei der Mutter und haben nur am Wochenende Kontakt zu Vater.

In welchem Alter verkraften Kinder Scheidung?

Ab etwa fünf bis sechs Jahren können Kinder schon in einem gewissen Umfang erfassen, welche Veränderungen mit der Trennung der Eltern für sie verbunden sind. Sie können bereits Trauer ausdrücken und wünschen sich häufig, dass der abwesende Elternteil wieder zurückkommt.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us