Question: Wo steht die goldene Regel in der Bibel?

Anglikanische Christen prägten den Ausdruck golden rule seit 1615 zunächst für die in der Bibel überlieferten Regelbeispiele (Tob 4,15; Mt 7,12; Lk 6,31), die das Toragebot der Nächstenliebe (Lev 19,18) als allgemein gültiges und einsehbares Verhalten auslegen.

Was ist die Bergpredigt einfach erklärt?

Die Bergpredigt (lateinisch oratio montana; auch Bergrede) ist ein Textabschnitt des Matthäusevangeliums (Mt 5,1–7,29) im Neuen Testament (NT), in dem Jesus von Nazaret seine Lehre verkündet. Den ihm auf den Berg gefolgten Jüngern legt Jesus den in der Tora offenbarten Willen Gottes neu aus.

Was bedeutet die goldene Regel im Christentum?

„Erstens sollst du Gott lieben, der dich geschaffen hat, zweitens deinen Nächsten wie dich selbst; alles aber, was du willst, dass es dir nicht geschehe, das tue auch du keinem anderen.

Welche Bedeutung hat die goldene Regel für ein Weltethos?

Fundamentales Prinzip der Weltethos-Idee ist die Gegenseitigkeit, auch „Goldene Regel“ genannt: „Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu“. Diese 2600 Jahre alte konfuzianische Empfehlung ist eine zent- rale, elementar menschliche ethische Grundlage der Gebote aller Religionen.

Was ist die Idee des Weltethos?

Fundamentales Prinzip der Weltethos-Idee ist die Gegenseitigkeit, auch „Goldene Regel“ genannt: „Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu“. Diese 2600 Jahre alte konfuzianische Empfehlung ist eine zent- rale, elementar menschliche ethische Grundlage der Gebote aller Religionen.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us