Question: Kann man nach einem Kaiserschnitt eine normale Geburt haben?

Die Wahrscheinlichkeit, dass Frauen, die ihr voriges Kind per Kaiserschnitt bekommen haben, bei der nächsten Geburt entgegen der Planung trotzdem wieder per Kaiserschnitt entbinden müssen, ist gar nicht so hoch wie viele denken: In zwei von drei Fällen kann nach einem Kaiserschnitt eine ganz normale vaginale Entbindung ...Die Wahrscheinlichkeit, dass Frauen, die ihr voriges Kind per Kaiserschnitt bekommen haben, bei der nächsten Geburt entgegen der Planung trotzdem wieder per Kaiserschnitt entbinden müssen, ist gar nicht so hoch wie viele denken: In zwei von drei Fällen kann nach einem Kaiserschnitt eine ganz normale vaginale

Kann man nach einem KS normal entbinden?

In vielen Fällen steht einer vaginalen Entbindung nach einem Kaiserschnitt nichts entgegen. Ausschlaggebend ist im Einzelfall, warum die damalige Schnittentbindung durchgeführt wurde. Besteht derselbe Grund immer noch, kann ein geplanter Kaiserschnitt sinnvoll sein. Beispiel: Wenn das mütterliche Becken zu eng ist.

Wann ist ein Kaiserschnitt nicht mehr möglich?

Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Grundsätzlich ist das anhängig davon, wie es dir und deinem Kind geht. Geht es dem Kind gut und ist der Grund für einen Kaiserschnitt zum Beispiel ein zu enges Becken, dann wird in der Regel bis zum Beginn der 39. SSW abgewartet.

Wer hatte eine normale Geburt und einen Kaiserschnitt?

Die Wahrscheinlichkeit, dass Frauen, die ihr voriges Kind per Kaiserschnitt bekommen haben, bei der nächsten Geburt entgegen der Planung trotzdem wieder per Kaiserschnitt entbinden müssen, ist gar nicht so hoch wie viele denken: In zwei von drei Fällen kann nach einem Kaiserschnitt eine ganz normale vaginale Entbindung ...

Ist ein Kaiserschnitt auf Wunsch möglich?

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Sie haben das Recht auf eine eigene Entscheidung und auch auf einen „Wunsch-Kaiserschnitt“ (Wunsch-Sectio). Allerdings hat auch der Arzt das Recht, einen Kaiserschnitt zu verweigern, wenn er keine offensichtliche medizinische Berechtigung dafür sieht, denn...

Was ist wenn vor Kaiserschnitt wehen?

Wenn es Ihnen und Ihrem Baby gut geht, sollte ein geplanter Kaiserschnitt erst nach der 39. Schwangerschafts-Woche erfolgen. Es kann sein, dass Sie schon vor dem Termin des geplanten Kaiserschnitts Wehen oder einen Blasensprung haben. Dann müssen Sie auf jeden Fall ins Krankenhaus fahren.

Wann ist eine natürliche Geburt nicht möglich?

„Hat die Frau zum Beispiel eine spezielle Augenerkrankung oder Gefäßkrankheit und darf nicht pressen, ist eine natürliche Geburt nicht möglich, genauso bei Lungenleiden oder Hüftgelenk- und Skeletterkrankungen wie beispielsweise Verletzungen am Becken.

Wann sollte ein geplanter Kaiserschnitt gemacht werden?

Meist wird der Kaiserschnitt eine Woche vor dem errechneten Termin angesetzt, sagt Bettina Kuschel. Viele Kliniken wollen vermeiden, dass die Schwangere plötzlich mit Wehen im Kreißsaal steht. Dann muss es sehr schnell gehen, der OP vorbereitet, das Team zusammengetrommelt werden.

Wird Wunschkaiserschnitt bezahlt?

Wunschkaiserschnitt und die Kosten: Wer zahlt für den Eingriff? In Deutschland trägt die Krankenkasse die Kosten für die Geburt, das bezieht auch einen ärztlich verordneten Kaiserschnitt, Wunschkaiserschnitt oder nicht, mit ein.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us