Question: Woher kommt der Popel in der Nase?

Popel - in der Fachsprache Krusten oder Borken genannte - sind nichts anderes als getrocknetes Nasensekret. Das produziert unsere Nase ständig, schließlich ist es ihre Aufgabe, die eingeatmete Luft anzufeuchten und anzuwärmen. Das brauchen für Kehlkopf, Hals und Lunge ihr Wohlfühlklima.

Was ist der Popel?

Nasensekret (derb „Rotz“, „Popel“ oder „Schnodder“ genannt) ist ein schleimartiges Sekret, das im Inneren der Nase von Menschen und Tieren mit Hilfe spezieller Drüsen in der Schleimhaut gebildet wird. Normalerweise reinigt sich die Nase selbst durch Niesen.

Wieso so viel Popel?

Ein bohrender Teufelskreis Vor allem im Winter ist die Luft trockener, es kommt häufiger zu einem Trockenheitsgefühl am Naseneingang - und man popelt. Weitere Ursachen können ein zu intensives Nachreinigen beim Nasenputzen sein oder weil man eine Salbe mit einem Stäbchen in der Nase verstreicht.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us