Question: Was sind die Gründe für Schlafwandeln?

Bei Erwachsenen kann Schlafwandeln unabhängig von anderen Schlafstörungen auftreten. Nicht selten in Verbindung mit Atembeschwerden oder unkontrollierten Beinbewegungen im Schlaf. Zudem können übermässiger Alkoholkonsum, Schlafmangel, Stress oder psychische Belastungen eine solch unruhige Nacht fördern.

Was sind Anzeichen für Schlafwandeln?

Beim Schlafwandeln können folgende Symptome auftreten: Handlungen außerhalb des Bettes: Viele Schlafwandler stehen nachts auf und gehen in der Wohnung umher. Sehr selten verlassen sie das Haus und laufen auf die Straße, wo es gefährlich werden kann.

Wie lange kann man Schlafwandeln?

Zehn bis 30 Prozent der Kinder und Jugendlichen haben mindestens einmal eine Phase, in der sie schlafwandeln. Bei 15 Prozent tritt die Störung gelegentlich auf. In der Regel beginnt das Schlafwandeln im vierten bis achten Lebensjahr und legt sich meist im Jugendalter von alleine wieder.

Wie häufig ist Schlafwandeln?

15 – 30% aller Kinder haben zumindest eine Episode von Schlafwandeln, 3-4% haben häufiges Schlafwandeln. Nach dem 10. Lebensjahr nimmt bei vielen Kindern die Häufigkeit des Schlafwandelns ab. Bei 1% der Betroffenen bleibt das Schlafwandeln bis in das Erwachsenenalter hinein bestehen.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us