Question: Was kann man gegen Schluckbeschwerden machen?

Wie entsteht eine Schluckstörung?

Oftmals sind neurologische Erkrankungen, also Störungen an Nerven, im Rückenmark oder im Gehirn, Auslöser einer Schluckstörung. Der Schlaganfall ist die am häufigsten auftretende Ursache einer Dysphagie.

Welche Symptome deuten auf eine Dysphagie hin?

Folgende Symptome deuten auf eine Schluckstörung hin:Druck- oder Kloßgefühl im Hals.Steckenbleiben von Nahrung oder Flüssigkeiten in der Kehle.Erstickungsanfälle bzw. „Feuchte“ oder gurgelnde Stimme nach dem Schlucken.Herauslaufen von Speichel aus dem Mund.Kaustörungen.

Kann Stress Schluckbeschwerden verursachen?

Psychische Ursachen Neben den körperlichen Ursachen kommen auch psychische Faktoren als Auslöser der Schluckbeschwerden in Betracht. So zeigen sich bei einigen Menschen Schluckstörungen beispielsweise als Begleiterscheinung von Stress, Trauer, Angst oder akutem Lampenfieber.

Was darf man bei Dysphagie nicht essen?

Auf ungeeignete Nahrungsmittel (zum Beispiel Körnerbrot, Rohkostsalate, Reis, krümelige und trockene Speisen usw.) sollte komplett verzichtet werden. Geeignete Nahrungsmittel sind von der Konsistenz her glatt und gleitfähig. Zitrone und andere säuerliche Lebensmittel regen den Speichelfluss an.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us