Question: Kann man einen Immobilienkredit umschulden?

Nach zehn Jahren Zinsbindung besteht gemäß § 489 BGB ein Sonderkündigungsrecht für Darlehensnehmer. Damit können Sie die Baufinanzierung nach zehn Jahren jederzeit kostenlos umschulden, selbst wenn Sie eine längere Zinsbindung haben. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Monate.

Wann kann man einen Immobilienkredit umschulden?

Es gibt zwei Zeitpunkte, zu denen die Umschuldung einer laufenden Baufinanzierung ohne Probleme und vor allem ohne weitere Kosten möglich ist: Wenn die Sollzinsbindung ausläuft, oder wenn die Zinsbindung bereits länger als zehn Jahre läuft.

Kann man eine Baufinanzierung vorzeitig ablösen?

Sobald Ihre Baufinanzierung mindestens 10 Jahre läuft, können Sie kündigen. Und zwar ganz egal, wie lange Ihre Sollzinsbindung eigentlich noch laufen würde (z.B. noch 5 Jahre, noch 10 Jahre...) Die Kündigungsfrist beträgt 6 Monate. Die Bank darf bei einer Sonderkündigung keine Vorfälligkeitsentschädigung berechnen.

Wann lohnt sich eine Hypotheken Umschuldung?

Eine Umschuldung lohnt sich, wenn der Zinssatz des neuen Darlehens 0,2 Prozentpunkte besser ist als der des alten. Hatten Sie bei Ihrem alten Darlehen also zum Beispiel einen Effektivzins von 2,5 Prozent pro Jahr, dann lohnt sich eine Umschuldung bereits, wenn Sie beim neuen Angebot 2,3 Prozent pro Jahr erhalten.

Was kostet eine vorzeitige Kreditablösung?

Die gesetzlich zulässige Vorfälligkeitsentschädigung beträgt höchstens 1 Prozent der Restschuld. Mit dem Verivox-Umschuldungsrechner kann jeder Kreditnehmer ganz leicht das individuelle Sparpotenzial einer vorzeitigen Kreditablösung ausrechnen.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us