Question: Wer war Aristoteles und wann lebte er?

Wie Aristoteles lebte Aristoteles lebte in der Antike von 384 bis 322 vor Christus. Nach dem Tod Platons, der der Gründer der Schule war, verließ Aristoteles Athen. Er wurde als Lehrer von Alexander dem Großen, einem bedeutenden König, angestellt.

Wer hat Aristoteles gelehrt?

Zwei Gelehrte sind für die Aristoteles-Überlieferung besonders wichtig: Im 10. Jahrhundert der Perser Avicenna und im 12. Jahrhundert der Araber Averroes.

Wer war Aristoteles einfach erklärt?

Aristoteles war ein Philosoph aus dem Norden von Griechenland und lebte vor 2700 Jahren. Wie Sokrates und Platon war er ein besonders wichtiger Denker aus dem alten Europa. Sein Vater war ein reicher Arzt und bezahlte seine Ausbildung an der Philosophenschule Platons. Nach Platons Tod verließ Aristoteles Athen.

Wer war der bedeutendste Philosoph?

Aristoteles Aristoteles war wohl der bedeutendste Philosoph überhaupt und lebte von 384 bis 322 v. Chr. Er war der Sohn von Nikomachos, der Leibarzt am Hofe des makedonischen Königs gewesen ist. Das sollte noch bedeutsam werden für die persönliche Geschichte des Aristoteles, aber auch für die gesamte Weltgeschichte.

Wer war der erste Forscher?

Der erste Wissenschaftler: Aristoteles.

Was versteht Aristoteles unter Natur?

Zunächst definiert Aristoteles Natur folgendermaßen: Ein Naturding ist ein jedes, welches „in sich selbst einen Anfang von Veränderung und Bestand [hat]“.

Wer ist der berühmteste Entdecker des Mittelalters?

Berühmter Entdecker: Amerigo Vespucci.

Wer hat den Südpol als Erster entdeckt?

Roald Amundsen Jeder wollte der erste sein: Anfang des letzten Jahrhunderts lieferten sich mutige Polarforscher und Abenteurer ein Wettrennen zum Südpol. Gewonnen hat Roald Amundsen. Am 14. Dezember 1911, also heute vor 110 Jahren, war er der erste, der den geografischen Südpol erreichte.

Welche Rolle spielt Aristoteles in Alexanders Leben?

Aristoteles übernahm die Erziehung Alexanders, als der junge Makedone ca. 13 Jahre alt war. Dieser berühmte griechische Philosoph übte großen Einfluss auf den künftigen König aus. Durch Aristoteles entwickelte Alexander Interesse für Bildung und Kultur, aber auch für Forschung und Wissenschaft.

Wer war Platon einfach erklärt?

Platon war ein Philosoph des Alten Griechenlands. Er lebte vom Jahr 427 bis 337 vor Christus in Athen. Er war ein Schüler von Sokrates. Er forderte schon damals, dass es Kindergärten und Ganztagsschulen geben sollte, da er der Meinung war, dass die Erziehung von Kindern sehr wichtig sei.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us