Question: Was tun gegen Angst vor Herzinfarkt?

Ziel der Psychotherapie ist, dem Betroffenen behutsam bewusst zu machen, dass es keine organischen Ursachen für seine Herzbeschwerden gibt. Am Anfang der Therapie können Atmungs- und Entspannungsübungen wie die progressive Muskelentspannung oder Autogenes Training helfen, die Symptome zu bewältigen.

Kann man durch Angst einen Herzinfarkt bekommen?

Eine Herzneurose ist eine psychische Störung. Betroffene beklagen immer wieder Herzbeschwerden, die jedoch auf keine organische Ursache zurückzuführen sind. Viele Patienten leben dabei in der Angst, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Kann man durch Stress einen Herzinfarkt bekommen?

Eine starke emotionale Belastung, etwa ein Trauerfall oder eine andere schlimme Nachricht, kann einen Herzinfarkt durch Stress auslösen. Der entsteht anders als der klassische Infarkt, birgt aber dasselbe Risiko.

Warum bekommt man durch Stress einen Herzinfarkt?

Herzmuskel und Gefäße werden stark belastet, denn die Gefäße verengen sich als Reaktion auf die Stresssituation und der Blutdruck steigt. „All diese Faktoren zusammen und viele andere zelluläre Phänomene erklären gut, warum es bei Stress leichter zu einem Herzinfarkt kommen kann.

Wie reagiert das Herz auf Stress?

Zum anderen produziert unser Körper unter Stress jede Menge Stresshormone wie Adrenalin und Kortisol, die ihrerseits unser Nerven- und Immunsystem beeinflussen. Das Herz schlägt unregelmäßig oder schneller, entzündliche Prozesse im Körper haben leichtes Spiel, die Blutgefäße verengen sich.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us