Question: Kann man als Privatier in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen?

Für Arbeitnehmer gilt dieser Mindestbeitrag nicht, hier gibt es für Einkommen unter 1.300 € brutto andere Regelungen (Midi-Job/Übergangsbereich). Niedriger als 190 € kann der reguläre GKV-Beitrag als Privatier also nicht sein, auch wenn ich keinerlei Einkommen habe.

Wie kann ich mich als Privatier Krankenversichern?

Als Privatier können Sie sich freiwillig gesetzlich versichern, erfüllen Sie die Voraussetzungen dafür. Das bedeutet, Sie müssen in den fünf Jahren vor Ihrer Kündigung 24 Monate oder mehr gesetzlich versichert gewesen sein oder die letzten 12 Monate direkt vor Ihrer Kündigung.

Was kostet Krankenversicherung als Privatier?

Der GKV-Beitrag beträgt als Privatier rund 19 %, mindestens jedoch 200 € und höchstens 900 € des Brutto-Einkommens. Besonders günstig wird die GKV für Privatiers mit der Krankenversicherung der Rentner, die man frühestens mit 63 in Anspruch nehmen kann.

Was kostet es sich selbst zu versichern?

Für hauptberuflich Selbstständige, die freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, gilt je nach Krankengeldanspruch ein Mindestbeitrag von 153,53 bis 160,11 Euro (Stand 2021). Hinzu kommt der kassenindividuelle Zusatzbeitrag.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us