Question: Wie viele Kinder leben in Patchworkfamilien?

Wie viele Patchworkfamilien gibt es? Statistische Daten über Stief- und Patchworkfamilien gibt es übrigens nicht allzu viele. Zwischen 10 und 14% sollen es mittlerweile sein und etwa 10,9% der Kinder unter 18 Jahren leben in Stieffamilien.

Wie viele Kinder leben in einer Patchworkfamilie?

Es handelt sich dabei um eine Partnerschaft, in die mindestens einer der Beteiligten ein oder auch mehrere Kinder einbringt. Um als Patchworkfamilie zu gelten, sind gemeinsame Kinder nicht zwingend erforderlich.

Warum steigt die Zahl der Patchworkfamilien in Deutschland?

Durch den medizinischen Fortschritt ist der Tod eines Elternteils in jungen Jahren heute weit seltener geworden. Die hohen Trennungs- und Scheidungsraten führen jedoch dazu, dass dennoch viele Stieffamilien entstehen. Dabei ist das Bedürfnis nach sozialer und finanzieller Absicherung heute selten ausschlaggebend.

Warum gibt es so viele Patchworkfamilien?

Früher hieß das einfach „Stieffamilie“. Heute sind Scheidungen die häufigste Ursache für Patchworkfamilien, in früherer Zeit war der Tod einer der Partner oft die Ursache, dass Kinder einen Stiefvater oder eine Stiefmutter erhielten. Dies war meist eine existenzielle Notwendigkeit.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us