Question: Welche Faktoren lösen das Schwärmen aus?

Schwarmtrieb bezeichnet die natürliche, angeborene Handlungsbereitschaft der Honigbienen, ihre Staaten durch Teilung zu vermehren. Ausgelöst wird dieser Trieb zum Schwärmen durch das Stärkerwerden des Bienenvolks im Frühsommer (Mai–Juni), abhängig vor allem vom Platzangebot und der Versorgungslage mit Nahrung.

Was ist der Zweck des Schwärmens?

Der Schwarmtrieb von Bienen dient u.a. ihrer Vermehrung und ist von Volk zu Volk und Rasse zu Rasse verschieden stark ausgeprägt. Der Schwarmtrieb kann durch den Imker durch regelmäßige Kontrollen seiner Völker unterdrückt werden. Der Imker kontrolliert seine Völker auf evtl. gezogene Schwarmzellen.

Wann schwärmen Bienen und warum?

In den Monaten Mai und Juni beginnt die sogenannte „Schwarmzeit“ der Bienen. Im Frühsommer hat ein Bienenstaat den größten Bestand an Bienen. Bereits am neunten Tag nach der Eiablage verlässt ein Teil des Bienenstaates urplötzlich mit ihrer Königin den Bienenstock – bis zu Tausende von Bienen schwärmen aus.

Wie sollte man sich verhalten wenn man einen Schwarm entdeckt?

Trotzdem solltest du immer gebührenden Abstand halten und dich ruhig verhalten. Nachdem die Bienen den alten Bienenstock verlassen haben, lassen sie sich als sogenannte Schwarmtraube oft an einem Baum in der Nähe nieder. Späherbienen kundschaften nun die Umgebung aus und suchen nach einer neuen potentiellen Unterkunft.

Was bedeutet Schwarmtraube?

Kräftige Bienenvölker nutzen den Überfluss an Nektar und Pollen, um sich zu teilen. Etwa die Hälfte der Bienen zieht mit der (alten) Königin aus und setzt sich in der Nachbarschaft als “Schwarmtraube” in einen Baum o. ä.. Es erhält in jedem Falle eine frische junge Königin und erneuert sich auf diesem Wege selbst.

Wie lange schwärmen die Bienen?

Wie lange dauert das Schwärmen? Ein Bienenschwarm zieht in Minutenschnelle aus dem Bienenstock aus. Die Bienen stürzen wie ein Wasserfall aus dem Flugloch. Bis sich die Schwarmbienen beispielsweise an einem Ast zu einer Schwarmtraube zusammengezogen haben, kann jedoch manchmal eine Stunde vergehen.

Was tun bei einem Bienenschwarm?

Wer den Bienen einen Gefallen tun möchte, beobachtet, wo sich der Schwarm niederlässt, und ruft währenddessen beim örtlichen Imkerverein an. Dessen Kontaktdaten lassen sich dank Internet meist schnell in Erfahrung bringen. Im Optimalfall kommt dann eine Imkerin oder ein Imker vorbei und fängt den Schwarm ein.

Ist ein Bienenschwarm gefährlich?

Das wichtigste zuerst: Bienenschwärme sind nicht gefährlich. Bienen sind friedliche Pollensammler und haben kein Interesse daran, Menschen anzugreifen. Da ein Stich für sie tödlich ist, stechen sie nur im absoluten Notfall zu, um ihren Schwarm zu verteidigen.

Wann fliegen Bienen Uhrzeit?

Am neunten Tag nach der Eiablage, oder bei schlechtem Wetter an einem darauf folgenden, verlassen schlagartig, meist vormittags zwischen 11 und 12 Uhr Tausende von Bienen (10.000 und mehr) mit ihrer Königin in einer riesigen Wolke den Bienenstock.

Wann zieht ein Bienenschwarm weiter?

Der Schwarm wird weiterziehen, sobald die Bienen eine geeignete Behausung gefunden haben. Was bei gutem Wetter innerhalb weniger Stunden passiert.

Wie oft kann ein Bienenvolk schwärmen?

Aber es sind die ersten Schritte auf dem Weg dahin, die in jedem gesunden Bienenvolk stattfinden. Ein Bienenvolk schwärmt nach der ersten Überwinterung alle ein bis zwei Jahre. Ob und wann es schwärmt, hängt von verschiedenen Faktoren wie Wetter, Volksgröße, Trachtangebot usw. ab.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us