Question: Warum heißt der Marienplatz Marienplatz?

Nachdem der Getreidemarkt 1853 zur Schrannenhalle an der Blumenstraße verlegt worden war, wurde der Schrannenplatz ab 9. Oktober 1854 Marienplatz genannt. Damit wollte der Magistrat die Stadt München der Patrona Bavariae anvertrauen und so die Stadt vor einer im Juli 1854 ausgebrochenen Cholera-Epidemie retten.

Welche berühmte Kirche gibt es in München?

Die Türme der Frauenkirche sind heute das Wahrzeichen der Stadt München. Die Frauenkirche ist eine spätgotische, dreischiffige Hallenkirche. Die Innenausstattung der Kirche ist im Vergleich zu anderen gotischen Bauwerken schlicht.

Wo gibt es die schwarze Madonna?

Am Kahlenberg 38 Kirche, Karte Das Bild der „Schwarzen Madonna von Tschenstochau“ befindet sich in einer kleinen Kapelle der St. Josefskirche am Kahlenberg.

Wo steht die schwarze Madonna in Altötting?

Das Altöttinger Gnadenbild in der Altöttinger Stiftspfarrkirche, wohin es am 23. Februar 2011 wegen Arbeiten in der Gnadenkapelle gebracht worden war. Das Altöttinger Gnadenbild, auch bekannt als Schwarze Madonna von Altötting ist Ziel der Wallfahrt Altötting. Es befindet sich in der Heiligen Kapelle in Altötting.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us