Question: Wie wird Warmwasser gezählt?

Grundsätzlich werden die Kosten für Heizung und Warmwasser in Grund- und Verbrauchskosten getrennt. Dabei sind folgende Aufteilungen zulässig: 30 Prozent Grundkosten und 70 Prozent Verbrauchskosten. 40 Prozent Grundkosten und 60 Prozent Verbrauchskosten.

Was zählt zu Warmwasser?

Ebenso wie die Heizkosten müssen auch die Warmwasserkosten verbrauchsabhängig abgerechnet werden. Zu den Warmwasserkosten zählen die Kosten der Wasserversorgung und der Wassererwärmung. Zu den Kosten der Wassererwärmung gehören die Kosten der verbrauchten Brennstoffe und ihrer Lieferung.

Wie wird kalt und Warmwasser berechnet?

Eine Variante zur Bestimmung der Kosten für Warmwasser ist dabei die Ermittlung des Brennstoffverbrauchs auf Basis des gemessenen Warmwasserverbrauchs. Dabei ist der Warmwasserverbrauch mit der Temperaturdifferenz aus Warm- und Kaltwassertemperatur sowie dem Faktor 2,5 zu multiplizieren.

Was sind Zusatzkosten Warmwasser?

Die Warmwasserkosten sind nicht nur nach § 2 Nr. 5 Betriebskostenverordnung (BetrKV) umlagefähig. Sondern sie müssen grundsätzlich nach der Heizkostenverordnung (HeizkostenV) über einen eigenen geeichten Warmwasserzähler erfasst sowie mindestens zu 50% nach Verbrauch abgerechnet werden.

Was zählt zu Kaltwasser?

Sämtliche mit dem allgemeinen Wohngebrauch zusammenhängende Wasserkosten, also die dem Vermieter vom Wasserversorger berechneten Kosten. Davon umfasst ist auch Wasserverbrauch für die Treppenhausreinigung oder der Bewässerung des Gemeinschaftsgartens.

Wie viel kostet warmes Wasser?

Um etwa 10 Liter Wasser auf 40°C zu erhitzen, entstehen durchschnittliche Kosten von rund 5 Cent. Die Kosten pro Liter liegen also bei etwa 0,5 Cent. Möchte man die Warmwasserkosten pro Person ausrechnen, multipliziert man diese 0,5 Cent mit dem durchschnittlichen täglichen Verbrauch pro Person, zum Beispiel 30 Liter.

Was sind Kaltwasserkosten?

Kaltwasserkosten umfassen alle Posten der Wasserversorgung und Wasserentsorgung wie den individuellen Verbrauch, die Grundgebühren, Wasserzähler und das Abwasser.

Was ist Kaltwasser Nebenkosten?

Gemäß § 2 Ziffer 2 Betriebskostenverordnung gehören zu den umlagefähigen Nebenkosten auch die Kosten der Wasserversorgung mit Kaltwasser. Die Kosten der Versorgung mit Warmwasser sind hingegen in § 2 Ziffer 5 BetrKV eigenständig geregelt. Der Vermieter kann die Wasserkosten verbrauchsabhängig abrechnen.

Was zählt zu Kaltwasserkosten?

Kaltwasserkosten umfassen alle Posten der Wasserversorgung und Wasserentsorgung wie den individuellen Verbrauch, die Grundgebühren, Wasserzähler und das Abwasser.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us