Question: Woher kommt der Französische Bulldogge?

Woher kommt die Französische Bulldogge?

101 anerkannt ist (Sektion 11: Kleine doggenartige Hunde). Sie wird auch liebevoll „Bully“ genannt. Die Französische Bulldogge geht auf die englische Bulldogge alten Typs zurück. Diese Mischung trug zu der Zeit den Namen „Terrier-Boule“ in Frankreich und es waren kleine Hunde mit festen muskulösen Körpern.

Für was wurde die Französische Bulldogge gezüchtet?

Die Französische Bulldogge stammt ursprünglich aus England. Dort entwickelte man diese Hunde durch Zucht aus der aggressiven Englischen Bulldogge. Sie wurde hauptsächlich für die Rinderhatz und als Kampfhund verwendet.

Welche Krankheiten haben französische Bulldoggen?

Die meisten Französischen Bulldoggen leiden unter Atemnot, Bindehautentzündungen, Mittelohrentzündungen, einer verkrüppelten Wirbelsäule und Darmerkrankungen.

Warum ist die Französische Bulldogge so beliebt?

Die Französische Bulldogge mit ihren liebenswerten Charakter und dem markanten Äußeren hat in den letzten Jahren an Beliebtheit zugelegt. Bekannt sind die Französichen Bulldoggen vor allem durch ihr Bulldoggen Typisches Gesicht und ihren aufrecht stehenden Ohren.

Was kann man einer Französischen Bulldogge lernen?

Eine liebevolle, aber konsequente Erziehung ist besonders wichtig, um das Temperament der französischen Bulldogge in die richtige Bahn zu lenken.​1. Die Stubenreinheit.​2. Das Gehen an der Leine.​3. Die Grundkommandos: Sitz, Platz und Bleib.​4. Die Unsitten.​5. Mit viel Liebe und Kuscheln zum Erfolg.

Sind Französische Bulldoggen empfindlich?

Aufgrund des kurzen Fells und der Kurzköpfigkeit ist die Französische Bulldogge empfindlich gegenüber starker Sonneneinstrahlung und Hitze. Diese Maßnahme unterstützt den Fellwechsel und lässt das Fell gesund aussehen. Regelmäßig kontrollieren solltest Du die Augen, weil diese wenig geschützt sind, und die Hautfalten.

Sind blaue französische Bulldoggen anfällig für Krankheiten?

Die möglichen Krankheitssymptome bei diesen Hunden sind Immunschwäche*, eine weniger hohe Lebenserwartung*, Leber- oder Nierenversagen* und vor allem Fellverlust und/oder Hautekzeme (CDA). Die Auswirkungen für die betroffenen Hunde sind teilweise extrem.

Wird die Französische Bulldogge kupiert?

Die Französische Bulldogge ist ein typischer, kleinformatiger Molosser. Der Hund ist kurz, kräftig und gedrungen, hat ein kurzes Fell und ein stupsnasiges Gesicht. Typisch sind auch die angeborene kurze Rute und die Fledermausohren. Auch wenn sie aussehen wie kupiert: Die Französische Bulldogge wird damit geboren.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us