Question: Wer ist Mona Lisa wirklich?

Die Historikerin Magdalena Soest identifiziert das Gemälde der Mona Lisa als Porträt der Caterina Sforza (1462/63–1509), die als illegitime Tochter des Mailänder Herzogs Galeazzo Maria Sforza geboren wurde und später Regentin von Imola und Forlì war.

Wer könnte Mona Lisa gewesen sein?

Der Fund, so hofft er, bringt sein Projekt einen wichtigen Schritt voran, oder gar den entscheidenden: Er sucht den Schädel der Frau, die Mona Lisa gewesen sein könnte: die Florentiner Seidenhändlergattin Monna Lisa Gherardini del Giocondo - la Gioconda.

Wann ist Mona Lisa gestorben?

July 15, 1542 Lisa del Giocondo/Date of death „Lisa, die Frau von Francesco del Giocondo, starb am 15. Juli 1542 und wurde in SantOrsola begraben.

Wie viele Kinder hatte Mona Lisa?

Lisa hatte, als ihr Mann sie malen ließ, bereits einen Sohn und eine Tochter zur Welt gebracht. Im Dezember 1502 folgte das dritte Kind, ein Sohn mit Namen Andrea, dessen Geburtsakten erst vor ein paar Jahren entdeckt wurden.

Wo ist Mona Lisa gestorben?

Duchy of Florence Lisa del Giocondo/Place of death

Wen hat Mona Lisa geheiratet?

Mona Lisa, ein Mädchen aus ärmerer Familie, hatte durch die Heirat mit dem Seidenhändler Francesco del Giocondo ausgesorgt. Geld macht zwar nicht glücklich, aber es kann einen zum Lächeln bringen.

Wo kann man die Mona Lisa sehen?

Louvre Museum Die Mona Lisa wird im Louvre Museum in Paris ausgestellt.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us