Question: Wie heißt der jüdische Friedhof?

Dem jüdischen Friedhof – „Bet-ha-Chajim“ (Haus des Lebens) oder auch „Bet-Olam“ (Haus der Ewigkeit) – genannt, kommt im Judentum eine besondere Bedeutung zu. Im Glauben an die leibliche Auferstehung der Toten am Ende der Tage gilt das Grab als ewiger Besitz des Ruhenden und kann somit nicht aufgegeben werden.

Was bedeutet das Wort Friedhof?

Die Bedeutung des Wortes Friedhof hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Ursprünglich bezeichnete der Begriff, abgeleitet vom althochdeutschen Wort „frithof“ einen bestimmten Bereich um eine Kirche herum. Der Friedhof ist zu einem Ort geworden, an dem Verstorbene nicht nur beigesetzt werden.

Woher kommt der Begriff Friedhof?

Friedhof leitet sich ursprünglich vom althochdeutschen „frithof“ ab, der Bezeichnung für den eingefriedeten Bereich um eine Kirche. Der Bedeutungswandel zu einem „Hof des Friedens“ vollzog sich mit dem Verblassen der etymologischen Wurzel.

Wie Kondoliert man bei Juden?

Auch heute noch zeigen Juden ihre Trauer, indem sie sich symbolisch mit der Schere in Hemd oder Bluse schneiden und diese dann einreißen. Am Grab spricht der nächste männliche Angehörige – im Idealfall ein Sohn – ein traditionelles Gebet in Aramäisch, das Waisen-Kaddisch.

Reach out

Find us at the office

Brininstool- Manzella street no. 104, 53061 Zagreb, Croatia

Give us a ring

Caelin Clancy
+62 535 662 464
Mon - Fri, 8:00-21:00

Contact us